Sonntag, 19. September 2010

Habari?

Das heißt so viel wie: "Was gibts neues?" Wie schon geschrieben, ist die Internetverbindung nicht so gut, deshalb kann ich die ganzen Neuigkeiten hier gar nicht in vollem Umfang reinschreiben. Immerhin ist die erste Woche in Tansania vorbei und heute ist auch schon der letzte Tag im Lugala Lutheran Hospital. Morgen, in aller Frühe, starten wir auf einen 400-Kilometer-Trip durch den outreach zu einem Aussenposten des Krankenhauses. Diese Aussenposten, von denen es zwei gibt, ermöglichen medizinische Behandlung auf niedrigem Niveau, aber mit dem Vorteil, dass sie näher an den Leuten dran sind. Da von Lugala kein direkter Weg über den Kilombero führt, muss man bis zur Fähre nach Ifakara zurückfahren, dann auf der anderen Flussseite die gleiche Richtung zurück. Luftlinie von hier aus sind es etwas 40 Kilometer, Fahrstrecke 400km. Man könnte auch das Fahrrad nehmen und sich mit einem Einbaum übersetzen lassen oder zu Fuß durch den Fluss laufen...
Wir werden dort ein paar Reparaturen vornehmen, uns überhaupt überzeugen, dass der Posten noch da ist und dann im Busch übernachten (in einem katholischen Kloster). Von da geht es dann am Donnerstag und Freitag über Ifakara in Richtung Dar es Salaam zurück.
Das ist eine recht gute Straße...

Keine Kommentare: