Donnerstag, 30. Juli 2009

Die andere Seite der Welt

Absolut planmäßig landete heute der AirBerlin-Airbus mit mir in Los Angeles. Eigentlich war er sogar eine halbe Stunde zu früh da, aber deswegen war kein Gate frei, so dass auf dem Rollfeld diese Zeit wieder abgebummelt wurde. Da die Reise lang und der Schlaf kurz waren, möchte ich heute, am ersten Tag auch gar nicht so viel berichten. Nur soviel: nach den Einreiseformalitäten habe ich am Ausgang wie verabredet meinen Bruder getroffen, dann haben wir gemeinsam das Auto abgeholt, das Hotel bezogen und sind noch schnell 20 Meilen zum Griffith Observatory raufgefahren, um den Blick über das abendliche Los Angeles zu genießen. Morgen gehts dann etwas mehr zur Sache, aber für heute bin ich für alles zu müde.

Keine Kommentare: