Freitag, 17. April 2020

Reiseplanung mit Corona



Bild: Miroslava Chrienova / Pixabay

Schon nähert sich die Sommerreisezeit, doch bereits bei dem weihnachtlichen Ausflug an die US-Ostküste dräute Böses am östlichen Horizont: Corona. Damals konnte noch niemand ahnen, in welchem Ausmass uns die Pandemie überrollen würde. Jetzt, Mitte April wissen und spüren wir es sehr viel besser.

Unvorsichtig, wie ich beim Thema "Reisen" bin, hatte ich dennoch frühzeitig ein Flugticket für den Sommer gekauft und jetzt sitze ich da und hoffe, dass ich im Juli reisen kann. Der Trip würde mich wieder an die Ostküste zu meinen Freunden in Connecticut führen. Für einen echten Road Trip reichen die Mittel dieses Jahr nicht (besser gesagt: ich will sie dafür nicht ausgeben).
Es wird sich zeigen, wohin die Krise uns steuert und wohin die mehr oder weniger weisen Menschen in der Politik steuern. Wenn Reisen ab Juli möglich sind, werde ich gehen. Wenn nicht, werde ich das Flugticket umbuchen müssen - in der Hoffnung, dass es die Fluggesellschaft zu einem späteren Zeitpunkt noch gibt.

Allen Lesern wünsche ich gute Gesundheit! Möget ihr mit frohem Mut die Krise bewältigen!

--------

UPDATE am 05. Juni 2020:
Nun wurde der Flug von Zürich nach New York von der Fluglinie gestrichen. Irgendwie hatte ich das schon seit längerem erwartet, denn die Lage in den USA ist ja in mehrerlei Hinsicht kompliziert. Hauptsächlich wird der Grund wohl in der Corona-Situation liegen. Mal schauen, wie es jetzt weitergeht. Vielleicht klappt es ja zu Weihnachten wieder.

Bleibt gesund!

--------


Keine Kommentare: